Pädagogik

Unser Leitsatz:

Tag für Tag gemeinsam erleben

Tag für Tag: 
Das Kind steht im Mittelpunkt. Jeden Tag aufs Neue. Jedes Kind bringt seine eigene  Lebenserfahrung mit. Jedes Kind ist einzigartig. Jedes Kind wird in seiner individuellen Persönlichkeit geachtet, anerkannt, akzeptiert und die individuelle Förderung setzt am jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes an. 

Gemeinsam: 
Wir verstehen die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften als gemeinsamen Prozess, der geprägt ist von Transparenz, Vorbildfunktion, Reflexion und Gesprächen. Dieser Prozess wird unterstützt durch Angebote für Eltern und durch die Zusammenarbeit mit Fachdiensten. Wir pflegen ein vertrauensvolles Miteinander, eine offene und auf konstruktiver Diskussion basierender Kommunikation. Wir begleiten die Eltern und Sorgeberechtigten in ihrer Erziehungsarbeit. 

Erleben: 
Kinder sind Akteure ihrer Entwicklung. Wir unterstützen sie, indem wir auf ganzheitlicher Ebene mit ihren Stärken und Fähigkeiten arbeiten. Wir fördern das selbständige und soziale Handeln. Wir fördern das bewusste, das intensive Erleben jeder Situation an jedem Tag der Kinder. 

Pädagogische Grundsätze
Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind.  Die Kinderkrippe ergänzt die familiäre Erziehung, um dem Kind die besten Entwicklungs- und Bildungschancen zu geben.

Unsere Ziele sind: 

  • eine für alle Beteiligten gelungene Eingewöhnung des Kindes, in dem sich Kinder und Eltern in unserer Einrichtung wohlfühlen und gerne kommen
  • das Erreichen einer allumfassenden Zufriedenheit von Körper, Geist und Seele (Aufnahme von Nahrung, Körperpflege, Zuneigung, Anerkennung, soziale Einbindung und Akzeptanz)
  • die Entwicklung von Selbständigkeit und adäquatem sozialen Verhalten
  • die Stärkung von Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl 
  • die Vermittlung von bestmöglichen Entwicklungs- und Bildungschancen
  • das Erkennen von evtl. Entwicklungsverzögerungen frühzeitig sowie die nachfolgende Beratung und Vermittlung von fachlicher Hilfe 
  • die Gestaltung eines positiven Übergangs zum Kindergarten